Wintercamping an der Adriaküste

Wintercamping ist in den letzten Jahren sehr beliebt geworden, und die Adriaküste ist die perfekte Kulisse für einen Urlaub in der Natur.

Dank des milden Mittelmeerklimas sind die Winter mild, aber wegen der Bora frisch. Dieser Nordwind bringt frische Bergluft mit sich. Die Tier- und Pflanzenwelt, die durch die Jahreszeiten ihre Farben verändert und Vielfalt in kalte Tage bringt, wird Ihnen sicherlich gefallen. Obwohl es an der Adriaküste nur sehr selten Schnee gibt, bieten sich zahlreiche andere Möglichkeiten und Optionen, um den Winter in Kroatien zu erleben. 

Im Winter gibt es kein Gedränge und keine hohen Temperaturen. Beim Wintercamping können Sie die entspannende Atmosphäre (Ruhe und Stille), die Geräusche der Natur und des Meeres genießen und sich wahrhaftig erholen. Sie können auch Zielorte an der Adriaküste erkunden, die im Winter zu kleinen, bezaubernden Zufluchtsorten für Kultur- und Geschichtsliebhaber werden. Wenn Sie erfahren möchten, wie die Einwohner leben, können Sie saisonabhängig zahlreichen Aktivitäten nachgehen, wie z. B. Trüffelsuche, Olivenernte, Jungweinverkostung oder – wenn Sie eher abenteuerlustig sind – bietet sich auch Wandern, Trekking oder der Besuch eines Adrenalinparks an. In Istrien und auf der Insel Krk ist Radfahren sehr beliebt wegen der zahlreichen Orte, die einen Besuch wert sind, der einzigartigen Natur und der gut ausgebauten Radwege. Wir empfehlen Ihnen, sich Zeit hierfür zu nehmen. 

Die Temperaturen an der Adriaküste sind auch im Winter sehr angenehm. Die Tagestemperaturen schwanken je nach Monat zwischen 10 und 20 °C und liegen bei Nacht selten unter Null. Auf jeden Fall ist es empfehlenswert, beim Wintercamping einen Schlafsack mitzunehmen, der Sie auch warm hält, wenn Sie auf der Terrasse des Mobilheims sitzen oder in einem der Zelte schlafen. Wenn Sie Zeit im Freien verbringen möchten, empfehlen wir Ihnen, mehrere Kleidungsstücke übereinander anzuziehen und warme Kleidung mitzubringen. Ein kleiner Tipp: Nehmen Sie eine Flasche mit warmem Wasser in den Schlafsack mit, damit Sie über Nacht warm bleiben.

Obwohl man an der Adriaküste keinen richtigen Winter mit Schnee und niedrigen Temperaturen im Minusbereich erleben kann, können Sie die Ruhe in unmittelbarer Nähe des Meeres, die frische Luft und die wunderbare Natur genießen und sich entspannen. Wenn Sie Intimität und Privatsphäre schätzen, werden Sie sich bei dieser Urlaubsart sehr wohlfühlen. 

Wintercamping können Sie im Zelt, im Wohnwagen/Wohnanhänger, Mobilheim oder Glamping-Zelt erleben – die Wahl liegt bei Ihnen. Die Frage ist nur, wie abenteuerlustig Sie sind.

 

MOBILHEIME

MOBILHEIME ermöglichen einen Luxusurlaub in der Natur. Sie genießen den vollen Komfort und brauchen sich keine Gedanken über Heizen oder das Wetter zu machen. Je nach Bedarf können Sie ein Mobilheim für zwei bis sechs Personen mit voll ausgestattetem Bad, Küche und Wohnzimmer wählen. Die Heime verfügen über eine Klimaanlage, weshalb Sie sich keine Sorgen um die Außentemperatur machen müssen. Dennoch sind wir davon überzeugt, dass Sie Ihren morgendlichen Kaffee oder Tee am meisten auf der geräumigen Terrasse in eine Decke gewickelt genießen werden – mit Blick auf das Meer und dem Wehen des Windes, der durch die Bäume rauscht. 

 

GLAMPING-ZELTE

GLAMPING-ZELTE verfügen über alle notwendigen Räume, damit Sie sich wie zu Hause fühlen. Zum Schlafen brauchen Sie wärmere Kleidung und einen Schlafsack, denn im Zelt gibt es keine Klimaanlage und keinen Ofen. Solche Zelte haben meistens zwei Schlafzimmer, eine geräumige Küche mit Esszimmer, Wohnzimmer und Badezimmer; den Sonnenuntergang können Sie von der Terrasse aus beobachten. Wir sind uns sicher, dass das die ideale Wahl für alle Naturliebhaber ist, nur unter etwas angenehmeren und moderneren Bedingungen. 

 

WOHNANHÄNGER ODER WOHNMOBIL

Wenn Sie einen Wohnanhänger / ein Wohnmobil besitzen oder gemietet haben, haben Sie sicherlich die ideale Wahl für sich getroffen. Eine Reise mit dem Wohnmobil ist ein einmaliges Erlebnis, und zwar ab dem Moment, an dem Sie den Motor anlassen. Camping an der Adriaküste macht es nur noch besser. Parken Sie direkt neben dem Meer und genießen Sie alle Reize des Winters und entspannen Sie Ihre Sinne. Eine Fahrt durch Istrien und über die Insel Krk bekommt eine ganz neue Bedeutung, wenn Sie die Farben und die Vielfalt erleben, die Sie im Herbst und Winter umgeben, und das Meer ist blauer denn je. Zu Hause ist dort, wo Sie parken, und unser Vorschlag für diesen Winter ist der nördliche Teil der Adriaküste. 

 

Der nördlichste Teil der Adriaküste ist die Halbinsel Istrien. Sie kann wahrhaftig viel bieten, wenn Sie sich für Wintercamping entscheiden. Hier sind unsere TOP-5-Erlebnisse:

1. TRÜFFELSUCHE

Oder besser gesagt Schatzsuche. Lernen Sie alles über Trüffel, die Tradition der Trüffelsuche und die Trüffelhunde, die der wichtigste Partner bei dieser Tradition sind. Machen Sie sich keine Sorgen, die Verkostung nach der Suche ist es allemal wert. 

P.S. Trüffel sind ein bekanntes Aphrodisiakum 

2. PARENZANA

Ein 80 Kilometer langer Radweg, der für alle geeignet ist, von Freizeitsportlern bis Radprofis. Der Radweg beginnt in Plovanija und führt durch Buje-Grožnjan-Livade-Motovun-Vižinada und endet in Poreč. Suchen Sie sich Ihre Etappe aus und entdecken Sie Istrien auf zwei Rädern.

3. RÖMISCHES VERMÄCHTNIS

Zur Kaiserzeit des alten Roms wurden in Pula wertvolle Monumente der Antike in Kroatien errichtet und geformt, wie z. B. das Amphitheater Arena, der Triumphbogen der Sergier, das Doppeltor oder Porta Gemina, das Forum mit dem Palast und dem Augustus-Tempel sowie das Kastell (Festung) mit Blick auf die ganze Stadt. 

4. OLIVENÖL

Istrien ist eines der nördlichsten Olivenanbaugebiete der Welt und der Qualität des Olivenöls nach die führende Weinregion in der Welt. Die Olivenernte und Verarbeitung zu Öl findet üblicher Weise im Oktober und November statt. Am besten ist es, das junge Öl in diesen Monaten zu verkosten, da der Geschmack zu dieser Zeit am intensivsten ist.

5. UČKA

Dieser Naturpark ist wie geschaffen für alle Bergsteiger und Freizeitsportler, die Entspannung und Erholung suchen. Der Blick, der sich von der Bergspitze erstreckt, macht den Aufstieg allemal wert, und die Natur ist wirklich etwas Besonderes. Sie werden den Aufstieg garantiert genießen. 

Neben Istrien bietet auch die Insel Krk (die größte Insel im Adria-Archipel) eine ganze Palette von Möglichkeiten für Winteraktivitäten. Die Insel ist ideal für diejenigen, die Urlaubsziele, kleine lokale Restaurants und malerische Städtchen erkunden wollen. Hier stellen wir Ihnen die TOP-5-Aktivitäten vor, die wir im Winterurlaub auf der Insel Krk empfehlen:

6. DER WEIN VRBNIČKA ŽLAHTINA

Vrbnik ist ein bezauberndes kleines Städtchen an der Ostküste der Insel, das an den Klippen über dem Meer liegt. Sie werden sich in den kleinen Gassen und Restaurants mit einem Spitzenangebot von Qualitätsweinen sehr wohl fühlen. Žlahtina ist eine trockene Weißweinsorte, die man ausschließlich auf der Insel Krk findet.

7. TAFEL VON BAŠKA (BAŠČANSKA PLOČA)

Dieses historische Denkmal aus dem Jahr 1100 wurde in der Kirche der Heiligen Lucija in der Nähe von Baška entdeckt. Die Tafel wurde 1851 gefunden. Die Inschrift wurde in glagolitischer Schrift verfasst; hier werden zum ersten Mal Kroatien und der kroatische Name erwähnt. 

8. MONDPLATEAU

Das Mondplateau befindet sich im südwestlichen Teil der Insel Krk in der Nähe von Baška und hat seinen Namen von Touristen erhalten. Warum? Weil die gesamte Oberfläche an die Mondoberfläche erinnert, bloße Steine ohne Schatten, aber der Blick vom Plateau ist spektakulär und macht den Aufstieg lohnenswert. 

9. ROHSCHINKEN AUS KRK

Salzig, mit zahlreichen Kräutern gewürzt (Anmerkung des Autors: auf Krk sind mehr als 1400 Kräuter heimisch) und von der Bora getrocknet. Der Rohschinken aus Krk ist das erste kroatische Produkt, dem ein Gebietsschutz der EU verliehen wurde – das sagt vieles über die Authentizität dieses Produkts aus. 

10. DAS INSELCHEN KOŠLJUN

Dieses Naturschutzgebiet und Kulturdenkmal ist Teil der Inselgruppe der Insel Krk und befindet sich in deren unmittelbarer Nähe. Das Inselchen beherbergt ein Franziskanerkloster und ist das ganze Jahr über bewohnt. Es gibt eine bekannte Legende über die Entstehung der Insel. Einst war die ganze Bucht von Punat ein Feld, das von zwei Brüdern bebaut wurde. Einer der Brüder war blind. Obwohl sie zusammen das Feld bearbeiteten, betrog der sehende Bruder seinen blinden Bruder beim Teilen der Ernte. Das weckte Gottes Zorn, und Gott überflutete das gesamte Feld mit Meerwasser. Er bewahrte nur das Haus des blinden Bruders und ein kleines Stück Land um sein Haus.

Hier können Sie die Unterkunftsmöglichkeiten für Ihren Urlaub erkunden und die Adriaküste im Winter erleben.

Blogger, Journalisten, Reisebegleiter, Künstler, Animatoren und andere Gastfreundschaftsexperten und -enthusiasten haben sich unter dem Namen ValamArtists zusammengetan, um euch alles über den Urlaub in Kroatien zu erzählen! Viel Spaß!
  • Youtube
  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn