#Vitaminsea – der Hashtag mit heilenden Kräften

420 v. Chr. schrieb der griechische Dramatiker Euripides: „Das Meer wäscht alle Übel vom Menschen ab.“

Die regenerativen Kräfte des Meeres werden seit Anbeginn der Zeit anerkannt: Die Griechen befürworteten die Thermen – heiße Thermalbäder , die alten Ägypter Salzbäder und römische Kaiser verwandelten Höhlen in ihre privaten Schwimmtempel, wie Tiberius es mit der Blauen Grotte in Capri tat. Im viktorianischen England war „das Meer“ ein übliches Heilmittel für die zahlreichen Leiden der High Society dieser Ära, von Atem- und Verdauungsproblemen bis hin zu Melancholie.

Heute ist die „Blue Mind Wissenschaft“, wie sie 2014 im Buch Blue Mind des Meeresbiologen Wallace Nichols genannt wurde, eine eigenständige Disziplin mit Projekten wie der EU Blue Health 2020, die sich mit den Auswirkungen der aquatischen Umwelt auf Körper und Geist befassen. Solche Forschungen haben bestätigt, dass diejenigen, die näher am Wasser leben, von einem erhöhten allgemeinen Wohlbefinden berichten.

Für viele sind die Vorteile selbst nach kurzen Ausflügen am Meer erkennbar, weshalb eine wissenschaftliche Bestätigung kaum nötig ist. Das Beobachten des Meeres, das Geräusch der Wellen und die salzige Luft entfachen alle unsere Sinne gleichzeitig und stellen unsere Verbindung zur Natur wieder her. All das löst einen meditativen Zustand aus, der uns entspannter, kreativer und zufriedener macht. Dank ihm werden wir der Welt um uns herum bewusster.

Der physikalische Hintergrund für diesen Effekt beginnt mit der Seeluft. Reich an negativen Ionen, verbessert sie unsere Fähigkeit Sauerstoff zu absorbieren und gleicht den Serotoninspiegel, unsere Glückshormone, aus.

Meerwasser ist dank seiner Spurenelemente sowohl antiseptisch als auch entzündungshemmend. Wenn ein Kind sich am Strand verletzt, werden Sie oft folgende Aussage von den Müttern hören: „Schnell, spüle es mit Meerwasser ab.“ Es ist nicht nur eine einfache Ablenkung, denn Natrium und Jod tragen zur Desinfektion und Heilung von Wunden bei. Magnesium, Zink, Eisen und Kalium schützen die Hautbarriere, weshalb Meerwasser auch bei komplexeren Erkrankungen wie Psoriasis und Ekzemen verwendet wird. Das Ausspülen der Nasenhöhlen mit Meerwasser hilft nicht nur bei Kinderschnupfen, sondern lindert auch Symptome von Heuschnupfen und sogar Nebenhöhlenentzündungen.

Wenn beides mit körperlicher Bewegung kombiniert wird, profitieren Körper und Geist. Die 2015 für den UK National Trust durchgeführte Studie ergab, dass Menschen, die eine Wanderung am Meer unternommen haben, im Durchschnitt 47 Minuten länger schlafen, während Menschen, die dieselbe Wanderung im Landesinneren unternommen haben, nur 12 Minuten länger geschlafen haben. Küstenwanderer sind außerdem introspektiver und machen sich Gedanken über ihre Liebsten.

Und wenn Sie Barfuß laufen oder einfach auf dem Boden sitzen, können Sie gleichzeitig die regenerativen Kräfte der Erde aufnehmen. Bekannt als „Erdung“, hilft die Wiederverbindung mit der natürlichen Ladung der Erdoberfläche, Schlafmuster wiederherzustellen, die Herzfrequenz zu mäßigen, die Hautleitfähigkeit zu verbessern und Stress zu reduzieren.

Obwohl die Physik sicherlich ein Teil davon ist, kann die vielleicht beste und umfassendste Antwort darauf, warum wir uns am Meer so wohl fühlen, in einigen der frühesten modernen Forschungen zu diesem Thema gefunden werden. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erkannte der französische Physiologe Rene Quinton, dass Meerwasser alle natürlich vorkommenden Spurenelemente enthält, genau wie menschliches Plasma. Nur ein Molekül unterscheidet sich, wodurch unser Plasma und das Meer zu 98% gleich sind. „Wir sind wirklich ein lebendes Meerwasseraquarium, in dem mehrere Milliarden Zellen schwimmen“, sagte René Quinton.

Wenn Ihr Arzt ihnen noch keine Vitamin Sea Therapie verordnet hat, warten Sie nicht: gehen Sie ans Meer und behandeln Sie sich selbst.

Blogger, Journalisten, Reisebegleiter, Künstler, Animatoren und andere Gastfreundschaftsexperten und -enthusiasten haben sich unter dem Namen ValamArtists zusammengetan, um euch alles über den Urlaub in Kroatien zu erzählen! Viel Spaß!
  • Youtube
  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn