Summer Yoga Island Retreat

In der Notwendigkeit von mehr Energie und besseren Schlaf – Yoga auf Wiederholung. Jeder sucht nach perfekten Lösungen zur Stressbewältigung – und wir haben die Antwort gefunden. Mit einer transformierenden Yogareise können Sie einen ausgeglichenen und freudigen Zustand von Körper und Geist erreichen. Deshalb stellen wir Ihnen mit einer zertifizierten Yogalehrerin, Izabela Marić, einen Yoga-Guide und ein Yoga Island Retreat Programm vor, das Sie auf der glücklichen Insel Rab finden.

Izabela, wir wissen von dir, dass du zertifizierte Yoga- und Yogatherapielehrerin bist – RYT300 an der SVYASA Yoga University in Bangalore (Indien), RYT200 am Gaia Yoga Center in Zagreb und RYT800 am Institute of Yoga and Ayurveda Sunce mit Yogacharya Jadranko Miklec.

Du besuchst derzeit die Radiant Coaches Academy in den USA für das Holistic-Life-Coach-Zertifikat.

Yoga ist seit 20 Jahren dein Wegbegleiter und seit 2004 weilst du jeden Winter 4–6 Monate lang in Indien, um dich mit verschiedenen Yogastilen vertraut zu machen.

Du bist Gründerin und Leiterin des Verbasana Yogastudios in Zagreb, ehemalige Tänzerin, Mutter einer 15-jährigen Tochter, diplomierte Indologin und Russistin. Du hast Hindi und Sanskrit unterrichtet und Erfahrung in der Organisation und Leitung von Yoga Retreats in Kroatien und im Ausland gesammelt zusammen mit deinem Partner, der Klangtherapeut und Yoga- und Meditationslehrer ist. Mit der Sängerin Tajči hast du Sea Cruise Yoga Retreats entlang der Adriaküste organisiert und geleitet.

Willkommen bei Valamar und auf der Insel Rab!

Kannst du dich an den Moment oder die Situation erinnern, in der du erkannt hast, dass es deine Lebensaufgabe ist, Yogalehrerin zu sein?

Yoga habe ich schon als Kind kennengelernt, als mich meine Mutter zu Yogakursen mitnahm. 1999 begann ich an der Uni, selbstständig Yoga zu praktizieren. Nach einer traumatischen Lebensphase konnte ich durch Yoga heilen und in diesem Moment verspürte ich die Berufung, anderen durch Yoga zu helfen. 2015 habe ich die Sprachschule Studionet, die ich acht Jahre erfolgreich geleitet hatte, geschlossen und mein eigenes Yogastudio gegründet.

Wie sieht die Ausbildung für Yogalehrer in Indien aus?

Nach 10 Wintern in Indien gab mir die indische Botschaft in Zagreb ein Stipendium, um meine dritte Yoga-Ausbildung an der SVYASA Yoga University in Bangalore abzuschließen. Es war eine außergewöhnliche Erfahrung. Ich habe einen Monat mit 60 Yogalehrern aus der ganzen Welt verbracht. Es war sehr intensiv, weil wir jeden Morgen um 4 Uhr morgens aufstanden, um vor Sonnenaufgang Yoga zu praktizieren, und die Vorträge endeten jeweils um 22 Uhr. Ein wunderbares Erlebnis.

Meistens haben wir eine Idee davon, was Yoga ist, aber was ist Yogatherapie?

Durch die Yogatherapie kann eine zusätzliche Unterstützung bei der Behandlung verschiedener Erkrankungen gegeben werden. Dazu gehören das Üben von Asanas, eine richtige Ernährung und ein disziplinierter Lebensstil. Ayurveda ergänzt effektiv physische und psychische therapeutische Yoga-Übungen. Unsere Gesundheit wird beeinflusst durch den Zustand des Körpers – Asanas, den Geisteszustand – Meditation, die Atmung – Pranayama, die Ernährung, den Lebensstil und die Umwelt – Ayurveda. Aus den oben genannten Faktoren ist es notwendig zu erkennen, welcher Bereich primär unser Problem beeinflusst (bzw. in welchem ​​Bereich die Ursache liegt) und dort den Schwerpunkt in der Yogatherapie legen.

Was ist deine Botschaft an jemanden, der gerne zum ersten Mal Yoga ausprobieren würde, sich aber nicht sicher ist, ob es für sie oder ihn das Richtige ist?

Jeder fängt dort an, wo er oder sie gerade steht, sei es die körperliche Konstitution, mehr oder weniger Flexibilität, alte Verletzungen oder dgl. Hier beginnt die Yogareise und die bewusste Begegnung mit den Grenzen des eigenen Körpers. Beim Yoga ist der Atem sehr wichtig: Jede Bewegung beginnt mit dem Atem, dem die Bewegung dann folgt. Die Aufmerksamkeit des Geistes ist die ganze Zeit beim Atem und bei der Bewegung. Dann berühren wir mit der Aufmerksamkeit des Geistes besonders jene Körperregionen, in denen wir Anspannung spüren. Mit der Zeit gewinnen wir an Sicherheit und erkunden neue Yogahaltungen oder erweitern die jeweilige Haltung. Im Yoga lernen wir, auf unseren Körper zu hören und seine Grenzen zu respektieren. Wir lernen, sanft mit unserem Körper umzugehen, und gehen immer nur bis an die Komfortgrenze.

Auf den Bildern sehen einige Yogastellungen sehr anspruchsvoll aus. Wie hast du deine Praxis für Valamar-Gäste konzipiert?

Die Yogis, die man auf den Bildern mit dem Bein um den Hals o. ä. sieht, üben höchstwahrscheinlich von klein auf mehrere Stunden am Tag. Dies ist nicht unser Ziel – die Erfahrung hat mich gelehrt, dass die Wirkung, die wir erzielen möchten – ein Zustand der Entspannung im Körper, Glücksgefühl im Brustbereich und ein ruhiger Geist –, auch durch einige sehr einfache Yogahaltungen erreicht werden können. Für die Gäste von Valamar habe ich drei Yoga-Sitzungen pro Tag vorbereitet. Am frühen Morgen wird es eine dynamischere Sitzung geben, um aufzuwachen, sich zu bewegen und den Körper nach dem Schlafen zu mobilisieren. Diese Sitzung endet mit einer Yoga-Atemtechnik und einer kurzen Meditation. Später am Nachmittag fahren wir mit einer leichteren, sanfteren und flüssigeren Yoga-Sitzung fort.

Abends bereiten wir den Körper eine halbe Stunde lang auf die Nachtruhe vor, damit er sich in der Nacht besser regenerieren kann.
Die Intelligenz des Körpers, die unseren Körper steuert (zum Beispiel die Atmung – wir müssen nicht bewusst daran denken, ein- und auszuatmen oder eine Wunde zu heilen, nachdem wir uns selbst verletzt haben) sowie die unzähligen Prozesse, die diese Intelligenz steuert, werden durch das Praktizieren von Yoga geweckt.

Yoga für die Wirbelsäule, was ist das?

Eine gesunde Wirbelsäule ist der Schlüssel zu einer guten Gesundheit, denn sie ist die Stütze unseres Körpers. Die meisten Menschen verbringen heute viel Zeit am Computer, verspüren gelegentlich Rückenschmerzen, atmen infolge von Stress flach, sind ständig müde, leiden an einem Bandscheibenvorfall oder Ischias. Es sind solche Symptome, in denen eine schmerzende Wirbelsäule den gesamten körperlichen und geistigen Zustand widerspiegelt. Mit ausgewählten Yoga-Übungen für die Wirbelsäule stärken wir die Rückenmuskulatur, die die Wirbelsäule stützt und schützt. Dadurch bewahren wir unsere Vitalität und können die Herausforderungen des Alltags mühelos meistern.

Besteht bei Yoga eine Verletzungsgefahr?

Eines der wichtigsten Prinzipien des Yoga ist Ahimsa, was Gewaltlosigkeit bedeutet, und das bedeutet, auch Gewaltlosigkeit sich selbst gegenüber zu praktizieren. Wir folgen immer unserem Körper, wir hören bei jeder Bewegung auf unsere innere Stimme. Es ist nicht wichtig, eine extreme Idealstellung zu erreichen. Es ist wichtig, dass wir uns in jeder Haltung entspannt und wohl fühlen. Wir lernen, uns auf unserer Yogamatte in eine bequeme und stabile Position zu bringen, und das gilt dann auch später im Alltag außerhalb der Yogamatte.

Oft sind wir uns unseres Körpers nicht bewusst – erst wenn etwas wehtut, erinnern wir uns daran, dass wir ihn haben. Wie lehrt uns die Yogapraxis, uns unseres Körpers wieder bewusst zu werden?

Sitzende Tätigkeiten oder Arbeit, die täglich repetitive Bewegungen erfordert, und andere Stressfaktoren im Leben (Familie, Finanzen, Beruf usw.), aber auch der monotone alltägliche Lebensrhythmus, haben gewisse Barrieren und Verspannungen in unseren Muskeln und Gedanken geschaffen und auch unseren Atem verkürzt. Yoga Retreat ist eine Gelegenheit, dieses Alltagsmuster für einen Moment zu unterbrechen und etwas Positives und Belebendes einzuführen, das uns mit neuer Inspiration erfüllen wird. Die Yogahaltungen sind so konzipiert, dass wir durch abwechselndes Dehnen und Kontrahieren dazu beitragen, den Fluss der Lebensenergie (Prana) in verspannten Körperteilen wiederherzustellen und die Durchblutung und Sauerstoffversorgung ebenso wie den Muskeltonus zu erhöhen. Man soll weder schwache noch überspannte, sondern ausbalancierte Muskeln haben – und das wird unser Ziel sein.

Was unterscheidet Yoga von anderen körperlichen Aktivitäten?

Das traditionelle Yoga kennt noch andere Körper als unsere Physis und nennt sie Koshas oder Hüllen. Anamaya-Kosha ist unser physischer Körper, Pranamaya-Kosha ist der feinstoffliche Körper (dies sind all die Empfindungen, die wir fühlen), Manomaya-Kosha ist unser Geist, Vijnanamaya-Kosha ist unser Intellekt und Anandamaya-Kosha ist das Gefühl von reiner Freude und Glückseligkeit. Stellt euch die Matrjoschka vor, diese russische Puppe, die viele kleinere Matrjoschka-Puppen enthält: Wenn wir sie öffnen, entdecken wir die anderen Puppen. So ungefähr können diese fünf Körper beschrieben werden. Durch Asanas, Pranayama und Meditation arbeiten wir an allen oben genannten Körpern, und das macht Yoga einzigartig.

Was sind die Vorteile eines mehrtägigen Yoga Retreats?

Nach ein paar Tagen lernt man, in die Stille einzutreten, Seelenhygiene zu pflegen und unabhängig von äußeren Umständen Freude zu empfinden – und das ist eine wertvolle Erfahrung.

Erzähl uns etwas über Pranayama und Meditation?

Richtiges Atmen hebt das Energieniveau und beruhigt den Geist, und Meditation wirkt entspannend und reduziert Stress. Wir üben einfache Atemtechniken, mit denen man negative Emotionen in positive verwandeln, das Immunsystem stärken und die Wahrscheinlichkeit eines glücklichen, qualitativ hochwertigen und gesunden Lebens erhöhen kann. Gleichzeitig kann man dem Körper mehr Energie zuführen, die er benötigt, um das Immunsystem zu stärken, Stresssituationen effektiver zu bewältigen, das Gedächtnis zu verbessern, das Selbstvertrauen zu steigern und die soziale Funktionsfähigkeit zu optimieren. Es ist allgemein bekannt, dass emotionale Stabilität in direktem Zusammenhang mit Produktivität, Konzentration, Lernfähigkeit und Erfolg steht.

Du wirst Yoga auf Englisch unterrichten. Werden die Gäste von Valamar, die nicht sehr gut Englisch sprechen, der Sitzung folgen können?

Ich passe die Sprache den Teilnehmern an – Englisch und Kroatisch und ggf. Russisch 😊.

Was sollte man zur Yoga-Sitzung mitbringen?

Eine Yogamatte auf jeden Fall sowie eine Decke und ein kleines Kissen für den Abendtermin. Wenn es kühler ist, sollte man am besten bequeme Kleidung aus Baumwolle tragen, in der man sich gut bewegen kann. Außerdem eine Flasche Wasser. Soweit ich gehört habe, erwartet uns nach der morgendlichen Sitzung ein erfrischender und gesunder Valamar-Smoothie. Es ist ideal, dass Sommer ist, also werden wir alle barfuß sein, was zum Üben von Yoga am besten ist.

Hast du noch weitere Tipps?

Man soll mindestens zwei Stunden vor Trainingsbeginn keine Nahrung zu sich nehmen. Einige Asanas massieren die inneren Organe, daher ist es nicht sehr praktisch, den Bauch zu massieren, während Nahrung verdaut wird.

Warum die Insel Rab?

Jede Insel hat eine besondere Aura. Rab wurde von den alten und weisen Römern Felix Arba genannt – die Insel des Glücks. Gibt es also einen besseren Ort, um Freude in sich selbst zu entdecken, als auf Rab? Wir werden von Grün umgeben sein, in den Sommermonaten sind überall Grillen zu hören – ich kann sie in meinem Kopf schon jetzt hören! – und der Duft der Kiefern kombiniert mit der Wärme der Sonne und dem Duft des Meeres sowie einem leichten Windhauch auf der Haut wird all unsere Sinne beleben. Darüber hinaus ist die Insel Rab voller Natur- und Kulturschätze. Die Gäste können die Zeit zwischen den Übungen und dem Schwimmen mit Spaziergängen, Joggen oder dem Erkunden der Insel per Fahrrad verbringen. Wer Sandstrände liebt, wird sie dort finden. Und schließlich runden die erstklassigen Unterkünfte und die Kulinarik der Valamar Hotels das Angebot ab.

Bitte teile mit uns eine Yoga-Rezitation oder eine Meditation!

Setzen Sie sich bequem hin, schließen Sie die Augen, konzentrieren Sie sich auf Ihr Herz und stellen Sie sich die folgenden Fragen: Wer bin ich? Was will ich? Was sind meine Lebensziele? Wofür bin ich dankbar? Es ist nicht notwendig, nach Antworten zu suchen, sondern sich der Gedanken und Bilder, die auftauchen, bewusst zu werden. Die Konzentration auf die eigene Atmung für nur zehn Minuten führt zu einer großartigen Erfrischung. Darüber hinaus führen solche Übungen zu Synchronizität und einer Harmonisierung mit Lebenszielen und dem, was die Person erreichen will. Meditation verbessert das Leben, verändert die psychische Gesundheit, fördert den Schlaf und hilft, materielle und spirituelle Ziele zu erreichen.

Bevor Sie zum Retreat kommen, denken Sie über die Absicht (Sankalpa) nach, die Sie mit Ihrem Retreat verbinden. Absicht ist eine feste interne Vereinbarung, die wir mit uns selbst treffen und die nicht nur dazu dient, ein wichtiges Ziel zu erreichen – Absicht ist der Weg zum Glück.

Sankalpa kann auch übersetzt werden mit: Entschlossenheit, Wille, Überzeugung, Entscheidung. Es ist eine positive Aussage, in der wir uns und manchmal auch jemand anderen verpflichten, ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Es ist eine kraftvolle innere Vereinbarung, die wir mit uns selbst treffen und die wir durch unser Handeln ausdrücken. Sankalpa kann sich auf einen beliebigen Bereich unseres Lebens beziehen – von der Arbeit über Beziehungen und die Gesundheit bis hin zu unseren spirituellen Bestrebungen. Sankalpas (Absichten) nähren und fördern unsere Motivation, Entschlossenheit, Geduld und Ausdauer – Qualitäten, die es uns ermöglichen, gefestigter und reifer zu werden und jede unserer Absichten zu erreichen.

Wir sehen uns auf der Insel Rab 😊!

Blogger, Journalisten, Reisebegleiter, Künstler, Animatoren und andere Gastfreundschaftsexperten und -enthusiasten haben sich unter dem Namen ValamArtists zusammengetan, um euch alles über den Urlaub in Kroatien zu erzählen! Viel Spaß!
  • Youtube
  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn