Junge Kroatische Designer bewahren die Umwelt

Junge Kroatische Designer sind führend im Bereich nachhaltige Mode.

Mihaela Plantak Design ist eine junge kroatische Marke, die vor einigen Jahren als Kroatiens erste studentische Kooperative – Fabric8 – startete. “Die Marke wird geführt nach den Prinzipien von nachhaltiger Mode. Wir richten uns bei der Produktion unserer Mode sowie der Herstellung von Kleidung und Accessoires nach dem NullAbfall-Prinzip. Unsere Modelle sind so designt, dass sie mit so wenig Abfall wie möglich produziert werden können – oder mit gar keinem. Wir nutzen langlebige und recycelte Materialien, um unseren handgefertigten Produkten mehr Wert und Qualität zu geben”, sagt Plantak, deren Werk in vielen renommierten Galerien und Museen Zagrebs ausgestellt wird, darunter das Museum of Modern Art und die Galerie Ulupuh. Ihre nachhaltige Mode ist auch erhältlich bei Kloto – eine “creative association” in Zagreb, außerdem im Modehaus “Kika” auf der Halbinsel Pelješac. 

Designerin Silvija Kranjec hat die Ökomarke “One with Nature” gegründet, die Stoffe ökologisch bedruckt. “Ich wollte ein Beispiel geben für nachhaltiges, umweltfreundliches Drucken und Färben von Stoffen. Für unseren ökologischen Stoffdruck nutzen wir ausschließlich Pflanzen- und pflanzenbasierte Farben auf natürlichen Stoffen wie Baumwolle, Leinen, Hanf, Seide und Wolle. Alle Pflanzen kommen aus meinem Garten oder aus dem nahegelegenen Wald, außerdem arbeite ich mit lokalen Restaurants und Floristen zusammen, um übriggebliebenes Pflanzenmaterial zu nutzen. Schließlich kompostiere ich alles, nachdem ich es genutzt habe”, erklärt Silvija, die Tücher, Taschen und Portemonnaies herstellt. 

Nachhaltigkeit und Ökologie bei Textilien und Mode zu fördern ist auch das Leitbild von SitoLab. Sanja Stojković stellt Kleidung und Taschen mit Ökozertifikat her und alle Farben, die sie nutzt, basieren auf Wasser. Gala Marija Vrbanićs Marke “Price on Request” bietet luxuriöse Unisex-Mode. Für ihre neueste Kollektion hat sie das Lager der berühmten kroatischen Marke Xenia Design genutzt, indem sie unverkaufte Modelle durch Upcycling in neue verwandelt hat. Iš aus Split ist mit nachhaltiger Mode durch seine Taschen, die ein Ökozertifikat haben, gestartet, und die Schmuckmarke “Emma & Nala” stellt einzigartige handgefertigte Schmuckstücke aus natürlichen Materialien her. 

Diese jungen Designer beweisen, dass Nachhaltigkeit auch in unseren beschleunigten Zeiten möglich ist.

Blogger, Journalisten, Reisebegleiter, Künstler, Animatoren und andere Gastfreundschaftsexperten und -enthusiasten haben sich unter dem Namen ValamArtists zusammengetan, um euch alles über den Urlaub in Kroatien zu erzählen! Viel Spaß!
  • Youtube
  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn