Fischerfeste in Kroatien: Ein Ort – ein Fest

Jeder Ort an der Adria hat im Sommer sein eigenes Fischerfest. In den folgenden Zeilen bringen wir Ihnen all die Tipps, die Sie über die Feste wissen sollen.

In Kroatien sind Fischerfeste so beliebt, dass es sogar ein sehr populäres Lied gibt, wo das Phänomen feierlich besungen wird. Fischerfeste sind traditionelle Sommerfeiern, die in jedem Dorf und in jeder Stadt an der Adriaküste stattfinden und Besuchern aus der ganzen Welt in ihre traditionelle Küche, Kultur und Bräuche eintauchen. Sollten Sie zu dem Zeitpunkt in einem der an der Küste liegenden Orten unterwegs sein, dürfen Sie das lokale Fischerfest nicht verpassen.

Populär durch Tourismus geworden bieten Fischerfeste eine sehr interessante Erfahrung für alle. Was sie besonders macht, sind frisch und vor Ort gekochte Gerichte, die warm bedient werden. Manchmal werden Gerichte in riesigen Töpfen zubereitet oder werden Stände die Meerespromenade entlang aufgeschlagen, wo lokale Köche Fischgerichte zubereiten und sie sofort bedienen.

Fischerfeste sind für ihre Fischgerichte bekannt, wobei man die Gelegenheit hat, mehrere Blau- und Weißfischsorten mit Kartoffeln oder Mangold als Beilage zu probieren. Die Gerichte mögen sich einfach anhören, doch die Zubereitung, die von Ort zu Ort unterschiedlich ist, ist die Kirsche auf der Torte. Außerdem gibt es üblicherweise mehrere Arten Risotto und zahlreiche lokale Köstlichkeiten und Desserts, Wein- und Schnapssorten und leckeres Olivenöl. Dass dabei Ihr Geldbeutel leiden wird, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, denn Preise sind oft sehr günstig. Der Hauch der Modernität hat in den letzten Jahren den Fischfesten keinen Abbruch getan, weswegen man sehr oft auf die der traditionellen Rezeptur nach zubereiteten Gerichte stößt, die aber gleichzeitig einen modernen Touch aufweisen.

Außer leckeren Gerichte kommt es immer wieder vor, dass man sich mitten einem reichhaltigen kulturellen Programm befindet, wo lokale Künstler und Händler ihre Errungenschaften stolz zur Schau stellen. Gerade aus diesem Grund kann man solchen lokalen Festen verdanken, dass Tradition und kulturelles Erbe aufbewahrt und wieder erlebt werden können. In populären Touristenzielorten kommt es daher nicht selten vor, dass Fischerfeste sogar mehrere Tage andauern.

Einige Fischerfeste, wie das in Fažana, blicken auf eine ein halbes Jahrhundert dauernde Tradition zurück. Als Held dieses Fests gilt die Sardine, wovon sich die Bewohner Fažanas jahrhundertelang ernährt haben. Auf dem Fest kann man auch den Prozess erlernen, wie Sardinen gesalzen und dadurch länger aufbewahrt werden. Wie wichtig dieser kleine Fisch für Fažana war und noch immer ist, gilt als bester Beweis der der Sardine gewidmeter Skulpturenpark.

Fischerfeste auf den Inseln sind ein sehr besonderes Ereignis. Die Insel Krk ist kroatienweit als Fischerinsel bekannt. Es ist daher kein Wunder, dass es in jedem Ort auf der Insel ein einzigartiges Fest gibt. Die Insel Rab ist auch keine Ausnahme. Auf der Fiera von Rab hat man die Möglichkeit, nicht nur sich mit der lokalen Kultur und Tradition vertraut zu machen, sondern auch an einer der Fischernächte mitzumachen, die fast jede Woche im Sommer stattfindet. Dabei begegnet man lokalen Fischern, die ihren Fang stolz zur Schau stellen und leckere Gerichte zubereiten.

Die ganze Küste entlang gibt es fast keinen Ort, der sein eigenes Fischerfest nicht hat. Es ist eine der vielen Besonderheiten der kroatischen Küste, woran alle, die Tradition und lokale Bräuche erleben möchten, besuchen sollten. 

Blogger, Journalisten, Reisebegleiter, Künstler, Animatoren und andere Gastfreundschaftsexperten und -enthusiasten haben sich unter dem Namen ValamArtists zusammengetan, um euch alles über den Urlaub in Kroatien zu erzählen! Viel Spaß!
  • Youtube
  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn