Entdecken Sie Kvarner mit vollen Segeln!

Es ist am schönsten, Kvarner, die wunderschöne nordadriatische Bucht zwischen Istrien und dem Velebit-Gebirge, mit dem Segelschiff zu erleben. Wenn Sie nie gesegelt haben, stellt sich endlich dafür die perfekte Gelegenheit dar. Setzen Sie Segel, atmen Sie die frische Meeresluft ein und los geht’s!

Das Meer in der Kvarner-Bucht ist tiefer als in anderen Teilen der Nordadria und birgt viele sonnige Inseln, deren unberührte Natur eine richtige Oase der Ruhe ist. Es gibt nichts Schöneres, als unter dem Sternenhimmel einzuschlafen, durch Wellengeräusche und Zikadengesang aufgeweckt zu werden und die frische Morgenluft einzuatmen. Lassen Sie all Ihre Sorgen auf dem Festland zurück und folgen Sie dem Motto leidenschaftlicher Segler: «Man lebt erst dann, wenn man gesegelt hat».

Warum ist Segeln die beste Art und Weise, Kvarner zu entdecken?

Gab es schon mal Fälle, wo Sie an einem Tag mehrere Orte besucht und dabei magische Aussichten aufs kristallklare Meer und anlockende Inseln genossen haben? Falls nicht, kommt Segeln als perfekte Urlaubart ins Spiel, insbesondere wenn Sie einen Hang zu Abenteuern haben. Damit nichts schiefläuft, begleitet Sie ein erfahrener Skipper auf der Reise, der, obwohl Segelschiffe mit Motoren versehen sind, die Segel so wenig wie möglich zu bergen versucht, damit die Reise zu einem grossen Erlebnis für Sie wird.

Alle Schätze der Kvarner-Bucht in Reichweite

Wenn man die wunderschöne Riviera entlangsegelt, bekommt man viele bildhafte Inseln und Städte zu sehen. Für eine Flucht ins 19. Jahrhundert sorgen Opatija und Crikvenica, die als beliebte Urlaubs- und Kurorten des europäischen Adels galten.

Weiterhin lassen Sie sich vom Charme der Inseln Rab, Krk, Cres oder Lošinj verzaubern. Ihre treuen Begleiter auf der spannenden Hinreise werden kreideweiße Steine, paradiesische Buchten, die blaue Adria und Steinhäuschen, die sich faul in der prallen Sonne aalen, sein. Außerdem müssen Sie unbedingt die kleinen Inseln wie etwa Unije, Susak oder Ilovik besuchen, die vor grün-blauen Oasen strotzen, die wunderschöne Stein- und Sandstrände bergen. Gut versteckt warten sie mit ihrem türkisblauen Meer nur auf Sie!

Eine besondere Attraktion ist die Zugbrücke „Osor“, genannt nach dem gleichnamigen Dorf auf der Insel Cres. Die Brücke verbindet Cres mit Mali Lošinj, und da die Inseln nicht mehr als ein paar Meter voneinander entfernt sind, geht die Brücke mehrmals am Tag auf, so dass Schiffe durchfahren können.

Von Cres aus können Sie die Aussicht auf Rabac, die Perle der Kvarner-Bucht, genießen. Es geht natürlich auch umgekehrt! Wenn man die Westküste der Insel entlangsegelt, taucht das bildhafte Dorf Lubenice auf, das für den dortigen Sandstrand «Sv. Ivan» bekannt ist. Der wunderschöne Strand ist ein beliebtes Motiv vieler Ansichtskarten, die von Cres herausgeschickt werden. Vom Strand führt ein Pfad bergauf nach Lubenice, den Sie gerne gehen können, was wiederum ein Abenteuer an sich ist.

Die Kvarner-Bucht strotzt vor unzähligen Natur- und historischen Schätzen. Die Tafel von Baška, ein wichtiges und berühmtes historisches Dokument, datiert auf das Jahr 1100 und wurde im Ort Baška auf der Insel Krk entdeckt. Außer dem kulturellen Erbe bietet Krk viele wunderschöne Strände wie etwa Stara Baška, eine stille Bucht, wo Sie vor Anker gehen und das Zusammenspiel von Natur, Himmel und Meer erleben können.

Die Inseln der Kvarner-Bucht sind auch der Lebensraum des geschützten Gänsegeiers und der von allen beliebten Delphine. Angeblich kann man hier sogar der vom Aussterben bedrohten Mittelmeer-Mönchrobbe begegnen. Dank des Aerosols hat die Luft des Kvarner einen positiven Einfluss auf die Gesundheit, dank dessen der Medizintourismus sich dort als besondere Tourismusbranche seit über 100 Jahren entwickelt.

In die Idylle segeln

Da es in der Kvarner-Bucht oft windig ist, gilt sie als idealer Segelort. Nach einem spannenden Tag auf dem Segelschiff bieten die herumliegenden weit vom Wirrwarr des Festlandes entfernten Inseln Ruhe. Die größten Inseln der Bucht – Krk, Cres, Lošinj, Rab und Pag – sind zwar mit modernen Marinen versehen, sie laden Sie jedoch herzlich ein, all die versteckten Buchten und Strände zu entdecken und gerade dort vor Anker zu gehen.

Wo auch immer der Wind Sie bringt, werden Sie überall in der Kvarner-Bucht willkommen geheißen. Wenn Sie Ferien in Istrien, auf Krk oder Rab machen, müssen Sie unbedigt einen Tag für das Segeln in Kvarner nehmen, denn an dieses Erlebnis werden Sie sich garantiert jederzeit mit Freude zurückbesinnen!

Blogger, Journalisten, Reisebegleiter, Künstler, Animatoren und andere Gastfreundschaftsexperten und -enthusiasten haben sich unter dem Namen ValamArtists zusammengetan, um euch alles über den Urlaub in Kroatien zu erzählen! Viel Spaß!
  • Youtube
  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn