Auf Reisen entdecken wir uns selbst

Wer wir sind, wird nicht durch Menschen, sondern Erkenntnisse definiert.

Wenn man in Reisen investiert, investiert man in sich selbst. Es ist die bestmögliche Bildung, in die man seine Zeit und sein Geld investieren kann – auf diese Weise entdecken wir neue Dimensionen auf so vielen Ebenen, dass man es nur schwer beschreiben kann. Wir werden dazu gezwungen, unsere Komfortzone zu verlassen, unsere Möglichkeiten zu erforschen, uns zu hinterfragen und mehr zu akzeptieren. Und darin liegt die wahre Schönheit…

Packen, an einen neuen Ort reisen, neue Kulturen entdecken, neue Lebensweisen und Bräuche kennenlernen, die Vielfältigkeit der Welt erkunden – erkennen, wie unterschiedlich die Menschen sind – gerade deswegen entdecken wir uns selbst.

Mehr Leute „sterben“ durch Routine als durch Abenteuer. Die Routine ist vorhersehbar, hält uns in derselben Laufbahn und verhindert, dass etwas Unbekanntes unsere Welt „aufrüttelt“. Jeden Tag derselbe morgendliche Kaffee, dieselbe Straße, die wir auf dem Weg zur Arbeit entlangfahren, derselbe Laden, in dem wir einkaufen und dasselbe Bett, in das wir uns legen. Das alles ist nur ein Tropfen im Ozean der verfügbaren Möglichkeiten. Die ganze Welt gehört Ihnen, Sie müssen nur den nächsten Schritt machen…

Treten Sie aus Ihrem Mikrokosmos heraus, erlauben Sie sich, durchzuatmen und ein bisschen zu träumen. Lassen Sie sich auf neue Erkenntnisse, neues Wissen und neue Schönheiten ein. Nehmen Sie Abstand von allem, was bekannt ist, und verreisen Sie – so bekommen Sie eine neue Perspektive für alles, was Sie nach der Rückreise erwartet.

Reisen sind ein Heilmittel; sie stärken unseren Verstand und rufen positive Emotionen hervor. Reisen haben zahlreiche Vorteile. Hier sind einige von ihnen, die wir für die besten halten:

1. REISEN REDUZIERT STRESS

Bekannterweise ist das Alltagstempo im 21. Jahrhundert rasant. Das Tempo, in dem wir versuchen, unsere Aufgaben unter einen Hut zu bringen, schafft latenten Stress, den wir im Alltag vielleicht nicht einmal erkennen. Aber wenn wir verreisen, brechen wir aus dem Alltag aus und fokussieren uns auf diese paar „traumhaften“ Tage, damit wir sie bestmöglich nutzen können. Wir entspannen uns, gewinnen Abstand und Leben im Moment – wir rennen nicht der nächsten Aufgabe nach.

2. REISEN ERWEITERT UNSEREN HORIZONT

Während der Reise lassen wir unsere Alltagsroutine hinter uns – wir verlassen unsere Komfortzone. Wir gewinnen neue Erkenntnisse, kommen zu neuen Lebensansichten und heben unsere Verständnis- und Toleranzschwelle. Das alles formt uns auf bestimmte Weise und gibt uns eine gewisse Breite, was uns langfristig bei der Problemlösung hilft, uns offener für neue Problemlösungsmethoden macht, zu mehr Akzeptanz und Flexibilität führt und somit neue Möglichkeiten im Leben eröffnet.

3. REISEN MACHT UNS OFFENER

Das Kennenlernen anderer Kulturen, Menschen und Denkweisen macht uns offener und toleranter – wir entwickeln mehr Akzeptanz und sind weniger voreingenommen. So gibt es mehr Platz für neue Menschen, die in unser Leben treten und es mit ihrem Wissen, ihrem Charakter und ihren Geschichten bereichern. Erkenntnisse und Lernen definieren uns, und Menschen haben die Macht, gute und schlechte Dinge und Charaktereigenschaften in uns hervorzurufen – je größer der Kreis der Menschen um uns herum ist, desto größer ist die Vielfältigkeit der Charaktere – und gerade das macht uns offener, um uns weiterzuentwickeln sowie Stereotype und Vorurteile abzubauen.

4. REISEN MACHT UNS MUTIGER

Angst paralysiert uns – begrenzt und beeinträchtigt die Entwicklungsfähigkeit. Die beste Methode, Ängste abzubauen, ist es sich seinen Ängsten zu stellen – sei es die Angst vor dem Unbekannten oder die Angst, alleine zu vereisen, Auto auf unbekannten Straßen zu fahren oder sich in ein Flugzeug zu setzen. Der beste Weg, seine Angst zu bewältigen, und damit sich selbst zu bezwingen, ist es sich der Angst zu stellen, die Zähne zusammenzubeißen und es einfach zu machen. Jeder „Sieg“ gibt Ihnen die Kraft für neue Entdeckungen und neue Herausforderungen. Erfolge setzen Endorphin und Serotonin, Glücks- und Zufriedenheitshormone, frei. Es gibt nichts Besseres!

5. REISEN FÖRDERT DAS LERNEN

Sie trainieren Gehirn, Emotionen und Körper. Sie erwerben unbewusst neues Wissen, passen sich an und wirken als Außenfaktor. In solchen Momenten ändern sich wahrscheinlich auch Ihre täglichen Prioritäten oder Ihre Einstellung zu Materiellem und Immateriellem. Sie schaffen neue Kontexte, Sie eigenen sich neue Systemwerte an, Sie machen neue einzigartige Erfahrungen, die neues Wissen mit sich bringen. Reisen sind Werkzeuge, die uns helfen, uns selbst und die Welt – Dinge, Beziehungen, Religion, die Art, wie sich verschiedene Kulturen mit dem Leben befassen – besser zu verstehen. Das Kennenlernen neuer Dinge stärkt unsere latenten Fertigkeiten und Fähigkeiten und fördert unseren kritischen Geist.

…in diesem Moment, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als Ihren nächsten Urlaub zu buchen.

Sie können heute nichts Besseres machen – für sich selbst und für Ihre Umgebung. Entfliehen Sie für 1-2 Wochen in eine Traumwelt und ziehen Sie daraus einen Mehrwert. Machen Sie Ihre jährliche, ganz persönliche Weiterbildung und geben Sie sich dem unbewussten Lernen hin – über sich selbst, die Welt und Ihre Umgebung.

So lernen Sie mehr als bei jeder Fortbildung.

Blogger, Journalisten, Reisebegleiter, Künstler, Animatoren und andere Gastfreundschaftsexperten und -enthusiasten haben sich unter dem Namen ValamArtists zusammengetan, um euch alles über den Urlaub in Kroatien zu erzählen! Viel Spaß!
  • Youtube
  • Twitter
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn